picleiste

Der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt führt zur steigenden Nachfrage nach regenerativen Energieformen. Die Verbrennung von Holz als nachwachsendem Rohstoff in modernen Festbrennstoffkesseln, die Erzeugung von Strom oder Wärme aus Sonnenlicht und die Erschließung von Umweltwärme durch Wärmepumpen erlangen dabei wachsende Bedeutung.

Festbrennstoff Holz als nachwachsender Rohstoff verbrennt CO2- neutral und bietet eine interessante Alternative zu fossilen Brennstoffen. Die Verfeuerung von Holz als zusätzliche oder ausschließliche Wärmeerzeugung im Haushalt bietet enorme wirtschaftliche und ökologische Vorteile: Holzverbrennung ist CO2-Neutral, der Rohstoff Holz wächst nach und ist in Deutschland in reichlicher Menge verfügbar. Warum eigentlich sollten Sie beim Heizen ausschließlich Öl oder Gas einsetzen? Die modernen Festbrennstoffkessel nutzen den preiswerten heimischen Brennstoff so effektiv, dass Sie weder beim Wärmekomfort noch bei der Wirtschaftlichkeit Abstriche machen müssen. Insgesamt betrachtet, weist Holz als Brennstoff eine Kohlendioxid-neutrale Umweltbilanz auf, da bei der Verbrennung nur soviel entsteht, wie schon vorher beim Wachstum des Baums aufgenommen wurde. Dazu kommt, dass Brennholz gerade in Deutschland in großen Mengen zur Verfügung steht. Die Aufbereitung von Holz ist einfach und umweltschonend.

Auch als Kombinations-Heizkessel in Verbindung mit einem Öl- oder Gasheizkessel sind Festbrennstoffkessel eine gute Wahl. Ob Sie gelegentlich mit Holz heizen oder den gesamten Wärmebedarf mit Holzfeuerung abdecken wollen, im individuellen Gespräch finden wir den passenden Festbrennstoffkessel für Ihre Bedürfnisse.