picleiste

Solartechnik: investieren in die Zukunft.
Jeden Tag strahlt die Sonne etwa 50 mal mehr Energie auf die Erde als die gesamte Menschheit in einem Jahr verbraucht. Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Im Gegensatz zu den fossilen Energien Öl und Gas, mit denen wir möglichst sparsam umgehen müssen. Aber mehr noch, Sonneneinstrahlung ist kostenlos und kann gewinnbringend für die Warmwasserbereitung eingesetzt werden. Das Besondere: Dabei werden keinerlei umweltschädliche Stoffe freigesetzt.

Sonne nutzen - Ressourcen schonen.
Abb. BuderusMit Solartechnik können Sie die unerschöpfliche Energie der Sonne für Ihre Warmwasserbereitung nutzen. Denn auch in unseren Breitengraden reicht die Sonnenenergie aus, um damit im Jahresdurchschnitt 60 % des Warmwassers solar zu bereiten, im Sommer sogar den gesamten Bedarf. Damit sparen Sie nicht nur fast 20 % Ihres gesamten Energieverbrauchs, Ihr Haushalt erspart der Umwelt ca. 1000 kg des so genannten Treibhausgases CO2, ein Mitverursacher des Ozonlochs. Solar- Systeme sind technisch ausgereift und praktisch erprobt, sie sind sicher, problemlos zu montieren und langlebig. Und weil sie absolut umweltfreundlich arbeiten, wird der Einbau in fast allen Bundesländern und vielen Gemeinden finanziell gefördert. Mit Solartechnik investieren Sie nicht nur kostengünstig in modernste Technologie, die Energien und Kosten spart. Sie investieren in die Zukunft unserer Kinder.

Wirkungsweise eines Solar-Systems:
Die kurzwelligen Sonnenstrahlen fallen durch das Sicherheitsglas in den Kollektor auf dem Dach ein und erhitzen die Wärmeträgerflüssigkeit im Hochleistungsabsorber. Aus dieser so genannten Strahlenfalle können die Strahlen nicht wieder austreten, so dass eine optimale Ausnutzung garantiert ist. Wenn die Wärmeträgerflüssigkeit heißer ist als Brauchwasser, wird sie automatisch zum Brauchwasserspeicher gepumpt. Über den Wärmetauscher im Inneren des Speichers wird die Wärme an das Brauchwasser abgegeben. Die abgekühlte Wärmeträgerflüssigkeit wird dann wieder dem Sonnenkollektor zugeführt. Das ist alles, und es funktioniert nicht nur bei voller Sonne, sondern auch bei Bewölkung und sogar bei Minustemperaturen im Winter.

Übrigens findet die nächste totale Sonnenfinsternis in Deutschland erst am 03. September 2081 statt.

Grafiken, Fotos, Bilder, Schemata: Buderus